Prallmühlen

Das Angebot an Prallmühlen von CRIFI deckt den gesamten Bereich des Primär-, Sekundär- und Tertiärbrechens ab. Das Brechen erfolgt durch den Aufprall des eingeführten Stücks gegen Hammer, die an einem Schwungrad befestigt sind, welches sich im Inneren einer gepanzerten Kammer mit hoher Geschwindigkeit um eine waagerechte Achse dreht. Die Kammer kann auch mit einer Molybdän-Chrom-Legierung beschichtet werden und ist dann für das Brechen hoch abrasiver Materialien geeignet.
Die Prallmühlen von CRIFI werden bevorzugt in Arbeitszyklen eingesetzt, in denen hohe Sandanteile gefordert sind; sie alle verfügen über ein hydraulisches Antriebsaggregat für die Regulierung der ausgehenden Stückgrößen, und sie zeichnen sich durch eine konstante und garantierte Produktion sowie eine hohe mechanische Zuverlässigkeit aus.

Download Handbuch

Reserviert für Kunden

Füllen Sie bitte dieses Formular, um das Handbuch zu beantragen.
Ich ermächtige die Nutzung meiner personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 Gesetzesverordnung 196/03. ...Weiterlesen >>.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com